Dokument- und Formatvorlagen: Definitionen

  • Dokumentvorlagen sind Dateien, Formatvorlagen dagegen Bestandteile von Dateien.
  • Eine Dokumentvorlage ist eine Schablone (englisch „Template“) für eine Dateien als Ganzes. Eine Dokumentvorlage kann Angaben zu Schrift- und Absatzformaten (idealerweise in Form von Formatvorlagen) sowie zum Seitenlayout enthalten, aber auch Textbausteine und Makros oder Standardtexte und Standardbilder.
  • In einer Formatvorlage (englisch „Style“) werden mehrere Formatattribute (z. B. bei einer Zeichenformatvorlage Schrift Arial, Schriftauszeichnung kursiv, Schriftgröße 12 pt, bei einer Absatzformatvorlage Ausrichtung Blocksatz, Zeilenabstand 14,4 pt, Erstzeileneinzug 4 mm) unter einem gemeinsamen Namen gespeichert (z. B. für die Zeichenformatvorlage „hervorhebung_kursiv“, für die Absatzformatvorlage „fliesstext“). Durch das Zuweisen einer Formatvorlage werden in einem Schritt sämtliche darin vereinbarten Attribute auf eine ausgewählte Textpassage angewendet.

3 Gedanken zu “Dokument- und Formatvorlagen: Definitionen

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.